Offener Brief an den BM vom 5.11.14

November 6, 2014 in Allgemeines, Ferienpark von Susanne Müer

Bürgermeister Detlef Lins
Stadtverwaltung Sundern
Rathausplatz 1
59846 Sundern

Amecke, 05.11.2014

Sehr geehrter Herr Lins,
vergeblich warten wir seit geraumer Zeit auf die von Ihnen angekündigte Sondersitzung
zum Thema „Ferienpark Amecke“. Wieder einmal haben sich viele Fragen angestaut, die
wir in diesem offenen Brief an Sie richten mit der Bitte, sie in der Ratssitzung am
13.November und zusätzlich schriftlich zu beantworten.
1. Gibt es einen Pacht-/Mietvertrag für die Parkplatzfläche unterhalb des ehemaligen
Freibades, am ehemaligen Hotel „Wildpark“?
2. Was zahlt die Stadt für die Parkplätze an wen?
3. Wann werden das ehemalige Hotel „Wildpark“ und das Gebäude des Tennisclubs
abgerissen?
4. Bekam oder bekommt der Tennisclub Amecke, wie im Vorfeld versprochen, Ersatz für
den Verlust des Platzes? Und falls „ja“, wo?
5. Wann erfolgen die Zahlungen der Stadt an die ehemalige Besitzerin des Parkplatzes?
6. Was geschieht mit den Flächen rund um das ehemalige Freibadgelände?
7. Sind die 7, 50 €/m2 endgültig passé?
8. Gibt es die 1 Euro Abgabe auch in Zukunft?
9. Sind die bisher genannten Partner nach wie vor am Projekt beteiligt (Stepinvest,
Dormio)?
10. Gibt es neue andere Beteiligte?
11. Ist eine Bebauungsplanänderung aus Sicht der Investoren erforderlich?
12. Wird seitens der Stadt eine Bebauungsplanänderung für erforderlich gehalten?
13. Was haben Sie in den vergangen Monaten mit den Niederländern besprochen?
14. Warum drang davon bisher nichts an die Öffentlichkeit, obwohl Sie wiederholte Male
mehr Transparenz versprochen haben?
15. Wer hat den Auftrag zum Mulchen der abgeholzten Flächen erteilt?
16. Welche Firma hat die Arbeiten ausgeführt?
17. Wer hat die Arbeiten bezahlt?
18. Was bedeutet das Mulchen vor dem Hintergrund der von Ihnen geführten Gespräche
mit den niederländischen Geschäftspartnern?
Zur Vermessung von Grundstücken: Einer Presseinformation war zu entnehmen, man
“arbeite am endgültigen Aussehen des Areals”.
19. Bedarf es keiner Bebauungsplanänderung? Was genau wurde getan?
Nach unseren Informationen erwartet die Stadtmarketing GmbH 100 000€.
20. Welche Aufgaben hat das Stadtmarketing von der Projekt GmbH übernommen?
21. Welche Konzepte, Hilfeleistungen bei Planungen oder Behördenterminen hat das
Stadtmarketing erbracht?
Wir fordern eine genaue Auflistung und Beschreibung aller Dienstleistungen.
22. Wann wurde beauftragt?
23. Wer hat beauftragt?
24. Was wurde beauftragt?
25. Welche Zahlungen wurden beauftragt?
26. Wer zahlt denn nun die angekündigten 100 000€?
Die Projekt GmbH ist in Konkurs gegangen. Von dort ist wohl kaum eine Zahlung zu
erwarten.
27. Gibt es einen Rechtsnachfolger dieser GmbH?
28. Wer ist das und übernimmt derjenige die ausstehenden Verbindlichkeiten?
29. Wer ist der Geschäftsführer der Sorpesee Projekten BV?
30. Welche Aufgabe übernimmt diese Gesellschaft?
Da nunmehr schon wieder einige Monate seit der Bürgerversammlung im Februar hier in
Amecke vergangen sind, und auch die damals in einem, von Ihnen während einer
Ratssitzung verlesenen, Brief des Investors gemachten Ankündigungen nicht eingetreten
sind, halten wir es für notwendig diese Fragen zu beantworten.
Wir erwarten, nach den vielen falschen, Gott sei Dank nie eingetretenen Ankündigungen
der Vergangenheit endlich die versprochene Transparenz im Zusammenhang mit der
Ferienhaussiedlung.

Mit freundlichem Gruß
BI Amecke 21 – für einen sanften Tourismus