15.09.16 Wir kämpfen weiter…….

September 15, 2016 in Allgemeines, Ferienpark von Susanne Müer

Vor wenigen Tagen hat die Stadt Sundern eine sog. Risikoanalyse und eine Informationsvorlage zur geplanten Ferienparksiedlung in Amecke veröffentlicht. Nach Aussage von BM Brodel gab es kürzlich mit den Niederländern nach einer einjährigen Gesprächspause einen Austausch im Rathaus zu diesem Thema. Demnach hat der Feriensiedlungsbetreiber Roompot großes Interesse, die geplanten 220 Ferienhäuser in Amecke zu bauen. Es wird also ernst! In der Beratungsvorlage zur Sitzung am 15.09.16 heißt es: “Die Anlage, die aus nicht mehr als 220 Ferienhäusern bestehen und in einem Bauabschnitt errichtet werden soll, soll an 365 Tagen im Jahr betrieben werden. Nach Angaben der Fa. Roompot werden ca. 100 bis 150 Arbeitsplätze neu geschaffen. Der zu erwartende Umsatz liegt nach Angaben der Fa. Roompot bei ca. 6-7 Mio. Euro/Jahr. Seitens der der Fa. Roompot wird davon ausgegangen, dass die Anlage je zur Hälfte von holländischen und deutschen Urlaubern besucht wird. Laut Geschäftsmodell der Fa. Roompot werden die Häuser aufgrund des niederländischen Steuerrechts zunächst veräußert und dann für 15 Jahre zurückgemietet und dann an Besucher weiter vermietet. Der Eigentümer eines Hauses hat das Recht zur 3-wöchigen Nutzung/Jahr.
Die BI Amecke21 verfolgt vor diesem Hintergrund weiterhin das Ziel, die Feriensiedlung zu verhindern.